German English French Italian Portuguese Russian Spanish

ER ♥ Club

Loading...
Get the Flash Player to see this player.

Jetzt läuft:

StreamPlus - Shotcast Server Information
Martin Heyder - Lily Of The Valley

 

ER ♥ EDM

Loading...
Get the Flash Player to see this player.

Roland Casper

Kontakt

Kontaktbild

Weitere Informationen

1986
Der zwanzigjährige Roland Casper sammelt im Kölner Club "Coconut" erste Eindrücke in der sich im Umbruch befindenden Dancefloor-Szene. Einflüsse aus Hip Hop, Disco und Electro verschmelzen zu einer neuartigen Musikform. Es ist das Geburtsjahr des Acid House - und Rolands Interesse ist geweckt.

1988
Roland kommt in Kontakt zu den Machern des legendären "Rave Club" in Köln. Seine DJ-Karriere nimmt ihren Anfang. Die Kommerzialisierung des Acid läutet jedoch den baldigen Niedergang der Szene ein, in dessen Folge auch der "Rave Club" seine Pforten schließt.

 

1990
Als logische Weiterführung des alten Sounds bricht eine neue Aera der Dance-Musik an: Techno hält seinen Einzug auf die Plattenteller. Der neu eröffnete Kölner "Space Club" - mit Roland Casper als Resident-DJ - wird zum Aushängeschild de
r jungen Techno-Generation.

 

1992
Roland legt als Resident im Kölner "Warehouse" auf, das sich zur führenden Adresse in Deutschland entwickelt, und steht mit den bekanntesten DJs der Szene an den Turntables. Sein Name erreicht einen weltweiten Bekanntheitsgrad.
Es ist das Jahr, in dem Roland sich erstmals auch verstärkt eigenen Projekten widmet: unter dem Pseudonym "Exeter" veröffentlicht er, in Kooperation mit Nikolai Kaeßmann und Armin Lamers, seine erste Maxi "Feel The Speed" und er beginnt, sein Studio aufzubauen, um die erste Vinyl unter seinem Namen zu produzieren "The Warehouse EP". Ausserdem wird er Partner von Claus Bachor's "Psycho Thrill“ Partyveranstaltung im Bonner Ballhaus.

 

1994
Das "Warehouse" muß schließen. "Psycho Thrill" dagegen hat sich zum absoluten Kult-Event entwickelt. Die hohe Qualität ist unumstritten und vielgerühmt. Roland arbeitet mit den herausragenden Vertretern des Detroit/Chicago-Styles zusammen, mit Legenden wie Underground Resistance, Derrick May, Dave Clarke, Ian Pooley und Jeff Mills.

 

1995
Nach der Schließung des "Ballhaus" zieht "Psycho Thrill" in einen größeren Club nach Köln, ins "42 d.p.", was die Popularität weiter erhöht. Parallel zu seinen DJ-Aktivitäten forciert Roland in hohem Maße auch seine eigenen Produktionen: Nach mehreren Releases auf dem Labworks-Label unter dem Pseudonym Integrated Circuits erscheint seine erste Full-Time-CD "Ghost Trax". Als Dan Eben veröffentlicht er Platten auf CommuniquÈ und Head In The Clouds, unter dem Namen Trollin' Dwarf auf Jakpot.

 

1996
Roland gründet sein eigenes Label "Essence". Dabei geht es ihm vornehmlich darum - neben eigenen Veröffentlichungen - neuen Künstlern des deutschen Techno-House und Acid-Undergrounds ein Forum zu bieten. Im Laufe des Jahres werden auf Essence dreizehn Vinyl-Maxis und die von der Presse hochgelobte "Psycho-Thrill"-Compilation veröffentlicht.

 

1997
Roland ist nahezu zehn Jahre im Geschäft und kann auf eine wahrlich einmalige Karriere zurückblicken. Die "Roland Casper"-Doppel-CD stellt einen eindrucksvollen Höhepunkt seiner Schaffenskraft dar.

 

1998
Die 12" Single mit dem Titel "D.ONE" ist Rolands erste Veröffentlichung auf "Frisbee Tracks". Zahllose DJ-Bookings auf der ganzen Welt, wie z.B. in Detroit und Chicago, belegen den weltweit großen Respekt vor seiner Arbeit. Er konzentriert sich auf seine DJ-Karriere und stellt die Aktivitäten für Essence ein. Roland nimmt an der ersten Frisbee Label Tour Teil und steuert mit "VUH" ein Stück zur "Frisbee Label Tour EP Vol. 2" bei.

 

1999
Mit seiner zweiten Single für Frisbee mit dem Titel "76", eine 4-Track-EP inklusive zweier zusätzlicher Loops, erntet er einmal mehr weltweite Anerkennung.

 

2000
Im Februar erscheint seine dritte Frisbee-Single "Gangsta". Das ganze Jahr über arbeitet Roland an seinem nächsten Album "The Naked Eye", das via Gang-Go-Labeldeal Anfang 2001 bei "Edel Records" erscheinen wird. Im November kommt mit "The Naked EP" die erste Vorab-Single, die u.a. Remixe von Woody Mc Bride (USA), The Hacker (Frankreich) und Miloch & Alex K (Frankreich) enthält. Eine weitere Überarbeitung des Tracks fertigt Roland Casper mit Rob Acid an. Im September spielte Roland in Paris zur Techno Parade bei der Futuria 2000 Veranstaltung vor 8000 begeisterten Besuchern.

 

2001
Das Album "The Naked Eye" wird im Januar veröffentlicht. Roland präsentiert sein Album auf einer Tour quer durch Europa und erntet den Respekt der Medien.

 

2002
Im Februar 01 erscheint die Frisbee Labelcompilation "Mach1" mixed by Roland Casper. Exklusiv auf dieser Kopplung erscheint die neue Produktion von Roland Casper, ein Track mit dem Namen "ZAP ZAP". Die vielen positiven Reviews beweisen einmal wieder, dass Roland Casper zu den Top DJs in Deutschland zählt.

     

Verfolgt Uns!